zurück zum Spielplan
13. 02. Donnerstag, 11.00 Uhr, Studiobühne Karten

The Superhero Piece

Ein ehrlicher und humorvoller Dialog über Klischees, Geschlechterrollen und Akzeptanz | Ab 12 Jahren

Ein Held, wie oft in Filmen dargestellt, ist männlich, muskulös und rettet ohnmächtige Mädchen in Not. Der Bösewicht ist meist unattraktiv, verweichlicht oder spricht mit Akzent, während eine böse Frau ihre Wespentaille zeigt und ihre verführerischen Kräfte einsetzt.

Doch wer sind eigentlich diese Superhelden und wer hat sie gemacht? Wie beeinflussen die Medien, die diese Fantasiefiguren massenhaft verbreiten, unsere Sehgewohnheiten? Der Choreograf Leandro Kees begibt sich in seinem neuen Stück auf die Suche nach den vergessenen Helden des Alltags. In dem Duo für eine Tänzerin und einen Tänzer fragt er, wie Äußerlichkeiten den Wert eines Menschen bestimmen. Dabei wechselt die Show permanent zwischen alltäglichen und filmischen Szenen, zwischen realen und virtuellen Realitäten, zwischen glitzernden Talentshows und stillen Begegnungen.

performing:group ist ein sechsköpfiges Ensemble für Tanz und Theater aus Köln, das interdisziplinäre Tanz- und Theaterstücke entwickelt. Für »TRASHedy« wurden sie beim Westwind Festival 2013 ausgezeichnet.

Konzept und Regie: Leandro Kees
Besetzung: Constantin Hochkeppel, Bianca Sere Pulungan
Produktion: performing:group in Koproduktion mit tanzhaus nrw und TanzFaktur
Spieldauer: 50 Minuten

The Superhero Piece
produziert von performing:group in Koproduktion mit tanzhaus nrw und TanzFaktur
Konzept & Regie: Leandro Kees
mit: Bianca Sere Pulungan und Constanin Hochkeppel
Dramaturgie: Laura Cadio und Mijke Harmsen
Musik & Soundcollagen: Marin Rascher
Choreographie: Bianca Sere Pulungan, Constanin Hochkeppel und Leandro Kees
Grafikdesign: Roberta Medina
Lichtdesign: Conrad Kausch
Dramaturgische Mitarbeit: Julia Mota Carvalho, Daniel Mathéus

Gefördert durch: tanzhaus nrw Düsseldorf; TanzFaktur Köln; Kulturamt der Stadt Köln, Referat für Tanz und Theater; Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste

Fotos: Roberta de Lacerda Medina