zurück zum Spielplan
07. 03. Samstag, 19.30 Uhr, Großer Saal Karten

Casanova Society Orchestra

Die goldenen 20er – mit Frack, Charme und Zylinder | Musikalische Revue | Das Tanzorchester aus dem Hotel Adlon

Die Zwanzigerjahre werden golden genannt. Sie stehen für eine Zeit, in der alles schon mal da war: Massenmedien, Tanzvergnügen, Ohrwürmer, Finanzkrise (in der Reihenfolge). Die beste Unterhaltungsmusik aller Zeiten entsprang der Feder von Grothe, Holländer und den Kollos diesseits und Gershwin und Whiteman jenseits des Großen Teichs. Andreas Holzmann und das »Casanova Society Orchestra« holen sie zurück. Mit allem was die Musik schon damals vergoldet hat: Vielseitige Arrangements, virtuose musikalische Fernreisen und komisch bis melancholische Texte.

Was waren die Zwanziger? Was sind sie für uns heute? Antworten auf diese Fragen liegen zwischen den Zeilen von Liedern wie »Veronika, der Lenz ist da«, »Mein kleiner grüner Kaktus« oder »Puttin on the Ritz«. Oder die Interpreten dieser Evergreens machen sich im Hier und Jetzt ihren ganz eigenen Reim darauf.

Einfühlsam und stilsicher begeistert das »Casanova Society Orchestra« mit Tango, Paso Doble, Rumba, Foxtrott und Walzer in perfekt auf die Besetzung zugeschnittenen Arrangements und spektakulären Instrumentenwechseln.

Besetzung: Sonja Firker (Gesang, Geige), Tobias Fuchs (Schlagzeug, Gesang), Tom van Hasselt (Klavier, Gesang), Andreas Hirtler (Kontrabass, Tuba, Gitarre, Gesang), Andreas Holzmann (Gesang, Geige, Moderation), Thomas Huder (Trompete, Posaune, Gesang), Mareike Schinzel (Klarinette, Saxophon, Gesang)

Foto: Frank Eidel