zurück zum Spielplan
10. 01. Mittwoch, 19.30 Uhr, Großer Saal Karten

Tomatito

Flamenco Nuevo voller Virtuosität und Ideenreichtum | Latin-Grammy prämiertes Programm mit Flamenco-Tanz

Mit Trailer!

Der Künstlername, spanisch für Tomätchen, täuscht. Tomatito ist der Inbegriff des Flamenco Nuevo und einer der begnadetsten Gitarristen unserer Zeit. Der 1958 im südostspanischen Almería geborene José Fernándes Torres wurde früh von Paco de Lucia und der Sänger-Legende Camarón de la Isla entdeckt. Das musikalische Vokabular der verschiedenen Spielarten des Flamenco hat Tomatito maßgeblich um Einflüsse aus Jazz, Rock, Blues und Bossa Nova erweitert und so dem Flamenco zu neuem Schwung verholfen. Als Meilenstein gilt sein Solo-Album »Barrio negro«. Das Ergebnis: Flamenco vom Feinsten, tief in der Tradition verwurzelt und höchst modern zugleich!

Das Talent und die Begeisterung für den Flamenco wurde dem fünffachen Latin Grammy-Gewinner in die Wiege gelegt. Bereits sein Vater und Großvater pflegten diese traditionsreiche andalusische Musik- und Tanztradition. Tomatito ist seit über 30 Jahren als Solokünstler, Ensemblemusiker und Komponist von Filmmusik erfolgreich.

Besetzung: Mari Àngeles (Gesang), Kiki Cortiñas (Gesang), El Piraña (Percussion), Jose del Tomate (Gitarre), Tomatito (Gitarre)
Tanz: Torombo

Foto: Alain Jacq