zurück zum Spielplan

Sharon Kam Quintett

Die Klarinettistin Sharon Kam wurde in Israel geboren und erhielt dort Unterricht bei Eli Eban und Chaim Taub. Im Alter von 16 Jahren gab Sharon Kam ihr Orchesterdebüt mit dem Israel Philharmonic Orchestra unter Zubin Mehta. Sie wurde von Isaac Stern gefördert und absolvierte die Juilliard School, wo sie bei Charles Neidich studierte. 1992 gewann sie den Internationalen ARD Wettbewerb in München und arbeitet seitdem mit den bedeutendsten Orchestern in USA, Europa und Japan.

Als begeisterte Kammermusikerin arbeitet Sharon Kam mit Künstlerfreunden wie Heinrich Schiff, Christian Tetzlaff, Antje Weithaas oder Tabea Zimmermann zusammen. Mit dem Pianisten Itamar Golan verbindet sie eine besonders lange und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Programm:
Baermann: Adagio für Klarinette und Streichquartett Des-Dur op. 23
Brahms: Klarinettenquintett h-moll op. 115
Mozart: Klarinettenquintett A-Dur KV 581

Besetzung: Sharon Kam (Klarinette), Isabelle van Keulen (Violine), Ulrike Anima Mathé (Violine), Volker Jacobsen (Bratsche), Gustav Rivinius (Cello)

Foto: Maike Helbig