zurück zum Spielplan
18. 02. Sonntag, 16.00 Uhr, Studiobühne Ausverkauft
19. 02. Montag, 10.00 Uhr, Studiobühne Kitas/Schulen, Telefon: 05331 86-502

Oh wie schön ist Panama

Eine Ode an die Freundschaft und die gemeinsame Suche nach dem Glück | Nach Janosch. Ab 5 Jahren

Bär und Tiger leben ein zufriedenes Leben, bis die Neugier sie auf eine Reise lockt. Nach Panama, einem Ort der Träume, mit dem herrlichen Geruch von Bananen. Die Reise wird jedoch nicht nur zu einem herrlichen Abenteuer, sondern auch zu einer echten Prüfung für ihre Freundschaft. Das geht schon beim Packen los mit der Frage, ob es gleich losgehen oder die Reise akribisch geplant werden soll. Und wenn man sich mitten in der Nacht verirrt und im Regen steht, sucht man die Schuld der Einfachheit halber lieber beim Anderen.

In einer von Situationskomik geprägten Aufführung erfahren Bär und Tiger nach vielen Abenteuern und Streitigkeiten ihr gemeinsames Glück ganz neu. Ein umgebauter Citroën 2CV sorgt als Tigerente für Aufsehen, während rhythmischkaribische Musikeinlagen sonnige Gefühle hervorrufen.

Die Janosch-Adaption beleuchtet vor dem Hintergrund einer einfachen Geschichte Themen wie Aufbruch und Reise, Neues wagen, Heimat und Fremde, unterschiedliche Typen und Freundschaft.

Regie: Jens Lehmann
Musik: Christian-Otto Hille, Stefan Plepp
Ausstattung: Thomas Ahrendt, Marie Landgraf, Frank Lehmann
Besetzung: Christian-O. Hille, Sabine Liebisch, Felix Spiess
Produktion: Atze Musiktheater Berlin
Spieldauer: 60 Minuten

Foto: Jörg Metzner