zurück zum Spielplan
27. 01. Samstag, 19.30 Uhr, Großer Saal Karten

Die Netzwelt

Der (Alb-)Traum von der totalen Freiheit | Altersempfehlung: ab 18 Jahren

»The Nether«, eine optimierte Version des heutigen Internet, lockt mit unbegrenzten Möglichkeiten. Eine virtuelle Welt, echter als die Wirklichkeit, in der die Kunden unter fremden Identitäten ihre geheimsten Wünsche ausleben können. Doch als die junge Ermittlerin Morris den virtuellen Club »Hideaway« unter die Lupe nimmt, offenbaren sich die Abgründe hinter der Fassade der perfekten Simulation. Im »Hideaway« floriert das Geschäft mit den dunkelsten Fantasien, mit Sex und Gewalt.

Das preisgekrönte Stück von Jennifer Haley ist ein hochspannender Thriller über menschliches Begehren im digitalen Zeitalter. Die Autorin beleuchtet die Wechselwirkung zwischen ›realer‹ und ›virtueller‹ Welt. Die Fragen, die sie stellt, zielen unmittelbar auf die Fundamente unseres Rechts: Wessen Gesetz gilt im Internet? Was hat Vorrang, das Recht auf Privatsphäre oder die Notwendigkeit der Überwachung? Das Ergebnis ist ein fesselnder Krimi, der alle moralischen Gewissheiten auf den Prüfstand stellt – und ein verstörender Blick in eine Zukunft, die längst begonnen hat.

Regie: Ralph Bridle
Ausstattung: Mascha Deneke
Besetzung: Björn Ahrens, Marco Albrecht, Christian Kohlund, Neda Rahmanian, Annika Schrumpf
Produktion: Hamburger Kammerspiele

Foto: Renate Wichers

Werk-Einführung im südlichen Wintergarten um 19 Uhr